Zentralbereiche

Eine wichtige Synergieleistung der Klinikallianz ist es, die Bereiche der Verwaltung zentral zu führen. Es werden daher nach und nach Zentralbereichsleiter/innen für alle Bereiche eingesetzt. So wird die Umsetzung von Geschäftsentscheidungen symmetrisch für alle vier Kliniken gewährleistet.

Zentralbereich Einkauf

Christina Amler

Ein großer Teil der Kosten in den Kliniken wird durch den medizinischen Sachbedarf – Endoprothesen, Herzschrittmacher und Co. -  verursacht. Durch die Implementierung eines gemeinsamen Zentraleinkaufs als Stabstelle innerhalb der Klinikallianz Mittelbayern GmbH sollen Größenvorteile und Synergieeffekte erkannt, genutzt und ausgebaut werden. Dabei werden gleichermaßen Wirtschaftlichkeit und Qualität berücksichtigt.  

Ziel des Zentralen Einkauf ist es, interdisziplinär und klinikübergreifend ein verbindliches und vollständiges Produktportfolio für Verbrauchsgüter und ganzheitliche Datentransparenz zur weiteren Kostenoptimierung zu schaffen. In enger Abstimmung mit Ärzten und Pflegekräften werden Projekte bereits in der Anfangsphase gemeinsam erörtert und begleitet.

Ansprechpartnerin: Christina Amler

Zentralbereich EDV

Johannes Heckenstaller

Auch aus Kliniken ist die EDV nicht mehr wegzudenken. Medizinische Diagnosen werden mithilfe von Computern erstellt und dokumentiert, Patientenakten werden elektronisch vorgehalten, Behandlungskosten elektronisch für die Kostenträger erfasst. Die EDV ist damit Servicestelle für Ärzte, Schwestern, Patientenaufnahme, Medizincontrolling und Verwaltung an den vier Klinikstandorten.

Aufgabe und Ziel des Zentralbereichs ist es, über alle Einrichtungen der Klinikallianz hinweig einen hochqualitativen, effizienten und service-orientierten Benutzersupport sicherzustellen und die IT- und Datensicherheit zu gewährleisten. Der Zentralbereichsleiter und die EDV-Teams vor Ort entwickeln die IT-Infrastruktur strategisch weiter und richten sie auf moderne und zukunftsfähige IT-Standards aus. Dabei obliegt den Handelnden auch der kosteneffiziente Einkauf und Einsatz von Hard- und Softwarelösungen.

Bereichsleiter: Johannes Heckenstaller

Zentralbereich Finanzen & Controlling

Alfred Schimmer

Der Zentralbereich Finanzen & Controlling steht unter der Leitung von Alfred Schimmer. Auch innerhalb der Klinikallianz bleiben die Ilmtalklinik Pfaffenhofen GmbH und die Kliniken im Naturpark Altmühltal GmbH finanziell unabhängig voneinander. Dennoch sollen, um die Zusammenarbeit zu erleichtern, die Abläufe und Richtlinien über alle Häuser hinweg angeglichen werden.

Alle vier Kliniken haben die elektronische Rechnungsverarbeitung eingeführt, das heißt Rechnungen werden zentral verwaltet und volldigital genehmigt und verbucht. Vereinheitlicht werden auch die Kontierungsrichtlinien und das Mahnwesen sowie die Kostenträgerrechnung. Ein einheitliches Berichtswesen ist bereits aktiv. Die Kliniken legen einen gemeinsamen Jahresabschlussbericht für die Klinikallianz vor.

Ansprechpartner: Alfred Schimmer

Zentralbereich Innenrevision

Regina Karch

Die Interne Revision übt eine unabhängige Überwachungsfunktion im Auftrag der Geschäftsführung der Klinikallianz Mittelbayern GmbH aus. Ihr ist sie unmittelbar als Stabstelle unterstellt.

Die Interne Revision prüft Finanz- und Rechnungswesen sowie den organisatorischen Bereich und führt Ordnungsmäßigkeitsprüfungen in allen Einrichtungen der Klinikallianz durch. Dabei steht die Wirkungsweise und Zielführung, also die Zweckmäßigkeit von Aufbau und Ablauf, sowie die Einhaltung von unternehmensinternen Regeln im Mittelpunkt. Die Innenrevision berät und begutachtet bei unternehmensinternen Fragestellungen oder der Umsetzung rechtlicher Vorgaben. Sie bildet die Schnittstelle zum Wirtschaftsprüfer und zum Beteiligungsmanagement der kommunalen Träger. Zu den Aufgaben der Internen Revision gehören auch Inventurmitwirkung oder Compliance-Prüfungen. 

Ansprechpartnerin: Regina Karch

Zentralbereich Qualitätsmanagement

Rudolf Graf

Die Kliniken Eichstätt, Kösching, Pfaffenhofen und Mainburg pflegen ein gemeinsames Qualitätsmanagement in ihren Kliniken. Die Leitung hat Rudolf Graf inne.

Das Qualitätsmanagement bearbeitet übergreifend die Bereiche Qualität, Patientensicherheit und Risikomanagement sowie Mitarbeiterorientierung. Das Team des Qualitätsmanagements erstellt auch den Qualitätsbericht der Kliniken. Die Mitarbeiter begleiten Zertifizierungen und erstellen Arbeitsanweisungen und Checklisten, um Arbeitsabläufe und Prozesse zu vereinheitlichen und Fehlerquellen damit auszuschalten. Im Rahmen der Risikomanagements überwachen Teams, in denen Mitglieder aus Medizin und Pflege mitarbeiten, das Critical Incident Reporting System, CIRS. Hier werden Beinahe-Zwischenfälle angezeigt, um kritische Punkte im Arbeitsablauf auszumachen.

Ansprechpartner: Rudolf Graf