Wiedereröffnung der Pforte in der Ilmtalklinik

07.05.2018

Die Pforte in einem Krankenhaus ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Patienten und Besucher, denn dort erhalten sie erste Informationen und Wegweisung. Nach mehr als 15 Jahren wurde die Pforte der Ilmtalklinik Pfaffenhofen reaktiviert und kann damit ihre Funktion im Haupteingang der Klinik wieder übernehmen. „Mit der Neueröffnung unserer Pforte möchten wir unseren Patienten und Besuchern eine bessere Orientierung und einen angenehmen Empfang bieten sowie unsere Patienten- bzw. Notaufnahme entlasten“, erklärt Ingo Goldammer, Geschäftsführer der Ilmtalklinik.

Der Gedanke hinter der Schließung der Pforte war seinerzeit eine zentrale Anlaufstelle in der Klinik bei Einsparung von Personalkosten. Es hat sich aber gezeigt, dass dies zu einer Überlastung des Kliniknebeneingangs mit Notaufnahme und Patientenaufnahme führt, bei gleichzeitiger Verwaisung der schönen Eingangshalle der Klinik.

Mit der Reaktivierung der Pforte werden die Funktionen wieder verteilt: An der Pforte erhalten die Besucher Informationen, wie beispielsweile auf welcher Station ein Patient liegt, oder Wegweisung, wenn sie sich nicht zurecht finden. Patienten können sich dort die Aufenthaltsbestätigungen erstellen lassen und an der Kasse ihre Zuzahlung leisten. Im Bereich der Notaufnahme befinden sich wie bisher die Notfallambulanz und die geplant stationäre Patientenaufnahme.

Mit der Eröffnung der KVB Bereitschaftspraxis und der Reaktivierung der Pforte wurde auch eine neue Wegeführung notwendig, so dass die Ilmtalklinik in den letzten Wochen auch eine komplett neue Außenbeschilderung bekommen hat.

Die Pforte im Haupteingang der Ilmtalklinik ist zu folgenden Öffnungszeiten besetzt: Mo – Fr 9.00 -19.00 Uhr, Sa, So, Feiertag 12.00 – 18.00 Uhr. Der Haupteingang der Klinik ist bis 22.00 Uhr geöffnet. Die Notaufnahme ist 24 Stunden besetzt.