Aktuelles

Mit einer feierlichen Einweihung wurde das neue Angiografie- und Herzkatheterlabor in der Klinik Kösching eröffnet. Nun kann neben der gefäßmedizinischen, auch die kardiologische Katheterbehandlung vorgenommen werden.

Vortrag von Dr. Florian Mayer zum Thema "Osteoporose - Eine potentiell tödliche Erkrankung" am 05. Dezember 2016 um 17 Uhr im Personalspeiseraum der Ilmtalklinik Mainburg.

 

Anlässlich der Herzwochen 2016 veranstaltet die Kardiologie der Ilmtalklinik eine Ärzte-Fortbildung zum Thema „Stents, Ballone – Was haben wir in der Gefäßintervention gelernt?“ am Mittwoch, den 30. November 2016 um 18 Uhr im Vortragssaal der Ilmtalklinik in Pfaffenhofen.

In seinem Vortrag zum Thema „RLS – Unruhige Beine, unruhige Nächte“ am 22. November 2016 um 18 Uhr im Vortragsaal der Ilmtalklinik in Pfaffenhofen informiert Dr. Peter Grein, Chefarzt Neurologie, über das Restless Legs Syndrom, seine Ursachen, Erkennung und Therapie.

Mit negativen Einflüssen auf die Herzgesundheit setzte sich das Gesundheitsgespräch der Klinik Eichstätt am Samstag, 5. November, vor rund 100 Besuchern im Alten Stadttheater auseinander.

Fast 50 Ärzte aus Eichstätt und der Region kamen letzten Mittwoch zum 9. Kardiologiesymposium der Klinik Eichstätt ins Alte Stadttheater. Das Symposium informiert über neue Forschungsergebnisse und Therapiemöglichkeiten in der Herzmedizin.

Die Lebenserwartung in unserer Gesellschaft steigt. Demenzerkrankungen und chronische Krankheiten nehmen zu. Immer öfter sind auch Menschen mit fremden kulturellen Wurzeln Patienten in Kliniken. Dies sind die Herausforderungen der Zukunft an die Pflege. Eine Pflegefachfortbildung am 4. Oktober der...

Die meisten Deutschen wären grundsätzlich bereit, Organe nach ihrem Tod Patienten zur Verfügung zu stellen. Nach diversen Skandalen ist die Skepsis jedoch groß und nur jeder Dritte hat einen Organspendeausweis. Dr. Reinhard Lange, Chefarzt an der Ilmtalklinik, hält am 15. Juni einen Vortrag zum...

Eine neue Generation von Defibrillatoren ist auf dem Markt. Sie heißen S-ICD. Das S steht dabei für subkutan (unter die Haut) und erklärt das Neuartige: Die Elektroden der neuen Geräte müssen nicht mehr über das Venensystem zum Herzen gebracht und dort verankert werden. Sie werden einfach unter die...

Wenn keine Verschmutzung sichtbar ist, gehen wir davon aus, dass unsere Hände sauber sind. Frei von Krankheitserregern sind sie deswegen aber noch lange nicht. Klinikhygieniker wissen das. Sie führen täglich einen Kampf gegen den unsichtbaren Feind. Der Tag der Händehygiene am 5. Mai macht darauf...